Seiten

Mittwoch, 19. Februar 2014

Blog-Eintrag_53: Halbzeit!

-Halbzeit-

Ein Fußballspiel geht 90 Minuten; nach 45 Minuten gibt es eine Halbzeit. Zum einen, damit die Spieler wieder Kraft tanken können, aber auch, um das bisherige Spiel zu resümieren und die weitere Spieltaktik zu besprechen. Wenn das Team bisher in Führung liegt, wird versucht, die gute Leistung aufrecht zu erhalten. Wenn das Team im Rückstand ist und nicht sonderlich gut gespielt hat, wird das Team versuchen, im weiteren Spielverlauf, das Blatt zu wenden und das Spiel zu gewinnen.
Wenn ich jetzt nach der Hälfte meines Au Pair-Jahres die erste Halbzeit bewerten und resümieren müsste, würde das ein Weile dauern. Fast jeden Tag mache ich Erfahrungen und sammle Erinnerungen, die einzigartig sind. Es gibt große Erfolge, aber auch Niederlagen und manchmal wünschte ich mir eine Auszeit auf der Bank. Es gibt Momente, wo ich sehr gerne im Kreise meiner Liebsten in Deutschland wäre und mein verregnetes Köln wieder hätte. Aber am Ende jeden Abends bin ich sehr froh, hier zu sein und Teil dieses Abenteuers zu sein. Wenn ich mir jetzt ein Spielstrategie für den Rest der Zeit überlegen müsste, würde ich nicht vieles anders machen. Ich genieße jeden Tag mit den Kids, ich freue mich auf jeden Abend mit meinen Mädels hier, ich bin gespannt auf all die tollen Momente, die noch kommen. Ich werde versuchen, vieles lockerer und ruhiger zu sehen, was die Kinder angeht (ich kann manchmal schon was streng sein). Ich möchte mehr Abende mit meiner Gastfamilie verbringen und mehr Sport machen und den Hund ausführen. (Die Vorsätze stehen schon mal ;) )

    Ich habe jetzt die Hälfte meines Au Pair-Jahres erreicht, und ich bin mir sicher, dass die zweite Hälfte sogar noch schneller vergeht, als die erste. Ein halbes Jahr bin ich jetzt in Amerika. Wow, das muss ich irgendwie erstmal sacken lassen. Ein halbes Jahr. Manchmal kommt einem eine Minute vor wie eine Stunde. Manchmal kommt einem eine Stunde vor wie ein halber Tag und manchmal kommt einem ein halber Tag vor wie eine Stunde. Man kennt das ja selber, dass wenn man freudig auf etwas wartet, dass die Zeit dann langsamer vergeht und wenn man den Moment genießt, dass die Zeit einem davon rennt. Ich sehe mal als ein gutes Zeichen, dass ich das Gefühl habe, dass die Zeit wie im Flug vergangen ist. Es klingt zwar wie in einem Klischee, aber es kommt wir wirklich so vor, als wäre ich vor einem Monat erst aus dem Flieger gestiegen und ich New York gelandet. Es ist echt unfassbar, wie schnell das alles gegangen ist. Kaum war ich da, war Halloween, Thanksgiving, Weihnachten, und nächste Woche ist (in Deutschland) Karneval und wir suchen gerade meine Nachfolgerin, obwohl ich, wenn ich es mir recht überlege, 'meine Kinder' gar nicht mehr hergeben will. Ich weiß, dass ich sie alle wieder sehen werde nach meinem Jahr, aber man entwickelt dann doch eine kleine Eifersucht dem nächsten Au Pair gegenüber...

Ich habe hier so viele schöne Dinge erlebt, mit meiner Familie oder meinen Freunden. Ich habe tolle Orte gesehen und viel erzählt und gelacht. Und so soll es bitte auch weiter gehen. Ein halbes Jahr ist schon vorbei, aber ein halbes Jahr steht mir noch bevor. Und wenn es genauso toll wird, wie das halbe Jahr bisher, dann nenne ich das einen genialen Auswärtssieg!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen