Seiten

Donnerstag, 16. Januar 2014

Blog-Eintrag_47: The White House und Georgetown

Heute war es endlich soweit! Julia, Svenja, Chrissi und ich sind ins weiße Haus gegangen. Wir sind früh aufgestanden und sind dann ganz ohne Taschen und mit vollen Jackentaschen los zum weißen Haus. Am morgen war ich sogar so früh auf, dass ich meine Kinder noch gesehen habe und se mich gefragt haben, warum ich denn so früh wach bin. Als ich meinte, dass ich ins weiße Haus gehe, haben sie direkt gefragt, ob sie mitkommen können. Wir haben uns dann mit Julia und Svenja an der Metro getroffen und sind dann nach Washington gefahren. Dort sind wir dann durch zig Sicherheitskontrollen gelaufen und haben ein paar mal unseren Ausweis gezeigt. Ein bisschen Schiss hatte ich ja schon. Es gab zwar keinen Grund, aber die Amis können auch einfach einen erfinden. Wir haben sogar ein Drogen Screening gemacht. Dann waren wir auch drinnen. Ja, wir waren dann plötzlich IM weißen Haus. DAS weiße Haus! Es war eine selbstgeführte Tour, also wie ein Weg durchs Museum. Wir sind durch viele Räume gelaufen, die alle farblich sortiert und eingerichtet waren. Es gab einen rote, blauen, grünen Raum. Einen Raum mit chinesischem Porzellan und einen East Raum. Es hingen auch ganz viele Portraits von ehemaligen Präsidenten und First Ladies in den Räumen. Es war eine sehr kurze Tour, aber es war trotzdem echt cool, das alles mal zu sehen. 
Als wir dann so schnell fertig waren und quasi noch den ganzen Tag vor uns hatten, haben wir beschlossen, nach Georgetown zu fahren, um ein bisschen zu shoppen. Also ging es ab in den Bus und nach Georgetown. Wir waren dann auch wirklich schnell erfolgreich. Und ich habe sogar an meine Liste gehalten, die ich im Vorhinein gemacht habe. Wir waren bei H&M, bei Zara und bei Abercrombie&Fitch. Dann sind wir zum Mittagessen gegangen und beim bezahlen, hab ich meine Kreditkarte nicht gefunden! Panik! Ich hatte mir bei h&m eine kleine Handtasche gekauft und da hatte ich die Karte in eine Seitentasche getan, aber da war sie nicht mehr drin. Also hat Chrissi gezahlt und wir sind zurück zu Zara, wo ich die Karte als letztes benutzt hatte. Die hatten sie aber leider nicht gesehen. wir waren dann schon drauf und dran, zurück nach Hause zu fahren, um zur Bank zu gehen, und die Karte sperren zu lassen, als ich sie dann in einer der Tüten gefunden hatte, die ich zuvor schon ein paar Mal durchgeschaut hatte! Pure Erleichterung! Puh! Also ging die Shopping Tour weiter. Zwischendurch hieß es noch, dass meine 8-jährige früher nach Hause kommt, weil sie "krank" ist (meine Gastmutter vermutet, dass es gespielt war), aber ihr ging es dann aus heiterem Himmel doch wieder gut und meine Hostmom hat sie wieder in die Schule gefahren. Gegen drei sind wir etwas erschöpft wieder nach Hause gefahren. Dann kamen die beiden Jüngeren Kids und dann gab es schnell Dinner, Dusche, Bett. Und das mach ich jetzt auch! --Gute Nacht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen