Seiten

Montag, 23. Dezember 2013

Blog-Eintrag_38: Ist denn schon wieder Frühling??

Hallöö,
vor Weihnachten erzähl ich euch doch noch schnell von meinem Wochenende. Freitag Abend war ich mit ein paar Freunden in DC feiern, ohne Alkohol natürlich. Also Underage (unter 21) bekommt man dann so schicke schwarze X mit dicken Marker auf die Hände, sodass alle erkennen, dass man keinen Alkohol ausgeschenkt bekommen darf. Aber den brauchte man eh nicht. Die Musik war echt super und wir haben lange getanzt. Dann Samstagmorgen bin ich zu allererst zu einem kleinen Markt gegangen, der unter anderem auch Brot und Croissants verkauft. Mann, waren die gut. Ich hatte dann ein Croissant und ein Pain au Chocolat zum Frühstück. Danach hab ich all meine Weihnachtsgeschenke gekauft:
- für meine Gastmutter hab ich das Buch "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moses auf englisch (Me before You) und einen "Gutschein" für iMovie classes bei niemand geringerem als mir! :D ich bin kein Profi, aber für ein paar nette Home Videos reicht es aus. Dann werde ich ihr dann ein bisschen was zeigen
- für meinen Gastvater hab ich ein Mini-Schokoladen-Fondue. Mir ist bei ihm nichts eingefallen. Geschenke für Männer zu finden ist ja sowieso schon ätzend, aber wenn man sich dann noch nicht so lange kennt, ist das ja nochmal schlimmer!
- für den 9-jährigen hab ich das Buch "Eragon" auf englisch und ein Angrybirds-Lesezeichen geholt. Der liest ganz viel und auch wirklich gut wie ich finde. Hat alle Percy Jackson Bücher gelesen und Dragon wird ihm hoffentlich auch gefallen
- der 8-jährigen hab ich die Bücher "the wizard of Oz" (der Zauberer von Oz) und "the secret garden" (der geheime Garten) geholt. Das sind beides Kinderversionen. Also gekürzt und einfach geschrieben mit beten Bildern. Dazu bekomme sie noch ein Pinguin-Lesezeichen
- der 5-jährige bekommt die Bücher "the polar express" (der Polarexpress) und "the day the crayons quit". In dem zweiten Buch geht es darum, dass die Crayons (Wachsmalstifte) sich beschweren. Der schwarze zum Beispiel will endlich auch mal etwas ausmalen und nicht immer nur die Umrandungen malen
- alle drei Kids bekommen auch noch einen Gutschein für entweder einen Tag im Playseum oder einen Kinobesuch mit mir. 
- Der beste Freund von meiner Gastmutter, der bei uns wohnt bekommt einen 2014 Abreißkalender mit deutschen Sätzen. Jeden Tag ein neuer.
- Und zuletzt hab ich für die ehemalige Nanny der Familie, die bei uns wohnt ein paar Ohrringe und einen Ring gekauft. 
Ich hoffe, alle freuen sich über ihre Geschenke und ich haben den Geschmack aller getroffen.

Dann als ich alle Geschenke nach Hause gehievt habe, hab ich mich mit Julia, Vanessa und einer Freundin von Vanessa getroffen (sie haben mich mit dem Auto abgeholt). Eigentlich wollten wir zusammen Lunch essen, aber wir waren alle nicht wirklich hungrig, also sind wir direkt zur University of Maryland gefahren. Da wollten deutsche Freunde von uns, die für ein halbes Jahr dort studieren und hier in Maryland arbeiten Football und Fußball spielen. Was bei dem Wetter auch das beste war, was man machen konnte. Wir hatten am Samstag knapp 20°C. Und das wenige Tage vor Weihnachten. Beim Xmas-Shopping morgen, habe ich schon super viele Leute in kurzen Hosen und Flip Flops gesehen!! Das Problem mit der Uni war nur, dass wir a) keine wirklich Adresse von der Uni hatten und b) nicht wussten, wo genau die Jungs gespielt haben; und bei so einem großen Campus, kann man nicht mal schnell das Gelände absuchen... Also hat Julia die gesamte Fahrt über versucht, alle möglichen Leute anzurufen, die sich da aufhalten könnte oder die vielleicht wissen könnten, wo die Jungs sind. Die Adresse der Uni haben wir dann gegoogelt, wobei uns dann erst währen der Fahrt aufgefallen ist, dass uns Siri nach Baltimore führen wollte, was viel zu weit gewesen wäre, aber das haben wir dann noch hinbekommen. Als wir an der Uni ankamen, hatten wir immer noch keine Ahnung, wo die Jungs sind, also sind wir dann mit dem Auto mehrfach über den Campus gefahren und haben nach Grünflächen gesucht, wo man gut Fußball spielen könnte. Aber vergebens. Dann haben wir einfach beschlossen, das Auto auf einem der Parkplätze zu parken und uns einfach irgendwo hinzusetzen und die letzten Sonnenstrahlen zu genießen, mit Sonnenbrille!! JA, wir haben Ende Dezember nochmal unsere Sonnenbrillen ausgepackt! Als wir schon fast aufgegeben hatten, kam dann eine Nachricht von einem Freund der Jungs, der schon wieder gegangen war und uns halbwegs erklären konnte, wo sie waren. Als wir ankamen waren zwar nicht mehr viele da und sie waren auch schon halb im Aufbruch, aber es war trotzdem nett. Rund um das Feld standen lauter Häuser von Studentenverbindungen. Wie in den amerikanischen Filmen hatten die alle Namen aus griechischen Namen. Das war echt cool!


Nach einer kurzen Aufräum-Session sind wir dann zu den Jungs nach Hause gefahren, in College Park. Auf dem Weg sind wir noch in den Supermarkt gefahren, weil wir später grillen wollten. Ja, BBQ Ende Dezember. Amerika macht es möglich! :) Dann bei den Jungs haben wir den Grill angeschmissen, haben Salate gemacht und dann lecker gegessen. Es war echt total gemütlich, weil wir so wenige waren. Wir haben die Musik aufgedreht und getanzt und es war echt ne schöne Stimmung. Dann später am Abend kamen noch mehr Au Pairs und dann wurde es uns irgendwie zu voll. Außerdem war es unglaublich warm innen drin! Also sind wir dann gegen 23:00 nach Hause gefahren. Julia und ich hatten noch überlegt, früh aufzustehen, und in Virginia auf einem Berg den Sonnenaufgang anzuschauen, aber das haben wir uns dann morgen um 4:00 anders überlegt, und das war dann auch eine gute Entscheidung, weil das Wetter am Sonntag schlecht war. Es hat die ganze Zeit geregnet hat. Aber das mach ich dann im Sommer mal, wenn das Wetter schön ist. 

So, jetzt war's das aber wirklich bis Weihnachten. Ich meine Weihnachten ist ja quasi jetzt. Also zumindest bei euch in Deutschland. In Amerika feiert man ja eher am morgen vom 25. Dezember Weihnachten. Bis Bald!
Frohe Weihnachten allerseits!! <3


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen