Seiten

Samstag, 2. November 2013

Blog-Eintrag_28: Halloweeeeeen!! (und so...)

Happy Halloween everyone!!
Irgendwie hab ich es mal wieder verpennt, sch pünktlich abzuraten, aber naja... ;) Vor Halloween war ich ja in Annapolis, Marylands Hauptstadt mit 5 anderen Mädels. War echt cool! Schöne Stadt, oder eher Städtchen, am Hafen. Dort ist auch der Sitz der Navy und wir konnten sogar aus der Ferne eine kleine Zeremonie beobachten, wobei wir aber nicht wirklich wussten, worum es ging... Wir haben eine kleine Rundfahrt auf einer Fähre gemacht und sind einfach ein bisschen rumgelaufen.
Dann war ja Halloweeen!! Zuerst bin ich Trick or Treating gegangen mit den Kids. Wir sind zu ihren Cousinen gefahren und dann sind wir alle gemeinsam durch die Nachbarschaft gezogen und die Kids haben ihre Taschen mit Süßigkeiten gefüllt. Es hat sich irgendwie ein bisschen wie eine Mischung aus Karneval und Sankt Martin angefühlt. Aber war ne wirklich tolle Erfahrung, obwohl ich mir Halloween ein bisschen spektakulärer vorgestellt hatte, mit mehr Leuten auf der Straße und mehr dekorierten Häusern, aber es war trotzdem cool!Am Abend bin ich dann noch für circa zwei Stunden nach DC rein, aber es hat uns nicht so gefallen und wir waren eh ziemlich müde ;)
Dann gestern bin ich mit Julia, Svenja, Imke, Vera, Daniela und Denise auf dem Weg zu Freunden noch in einen Haunted Forest, weil ich mich dazu hab überreden lassen :/ Naja und dann durfte ich für 20$ meinen persönlichen realen Horror-Film erleben! Yippiii!! -.- Am Eingang mussten wir noch unterschreiben, dass wir die Warnungen gelesen und verstanden haben. War schon echt interessant, was man da so unterschrieben hat. Ich zitiere mal kurz ein bisschen:
"...Die Attraktionen sind dunkel, uneben, steil, rutschig, steinig und haben einige Stolperfallen und sind manchmal gefährlich und können zu Verletzungen, Schäden oder auch zum Tode führen.."
Naja, aber von all dem ist nichts passiert. Es waren die gruseligsten 30 Minuten meines Lebens, obwohl ich nicht so wirklich viel mitbekommen habe, weil ich mich bei Vera, die vor mir ging in den Rücken eingekuschelt habe und zu 80% die Augen zu hatte. Aber ich glaube sonst hätte ich das nicht überlebt. Ab und zu habe ich noch angefangen, Katy Perry oder die Gummibärenbande zu singe, um mich abzulenken oder mit den extrem krass geschminkten Grusel-Schauspielern "geredet". Ich hab sie dann angelagert, wie es ihnen denn geht und so. Haha. Mal ein bisschen Selbstbewusstsein vortäuschen! Das war schon echt alles ziemlich gruselig. Aber danach war einem wenigstens wieder warm! :)
Anschließend sind wir mitten ins Nirgendwo zu Freunden gefahren. Da hab ich auch einige neue Au Pairs kennengelernt, aber auch welche wieder gesehen. War ein echt netter Abend und ich war echt spät im Bett ;)

Heute war ich dann mit Julia und Svenja mittags beim Italiener um die Ecke und anschließend sind wir dann nach einem kurzen S'more-Einkauf bei Giant zu Svenja gefahren und Julia und ich haben S'mores über dem Gasherd gemacht. Danach haben wir uns im Basement 'Aristocats' und 'Horton hears a who' angeschaut. Beides echt tolle Filme. Aristocats ist ein immer wieder beliebter Disney-Klassiker und 'Horton hört ein Hu' ein klasse Animationsfilm mit ner echt schrägen Story aber super lustigen Gags und einer tollen Synchronisation! 
Jetzt wird geschlafen und wenn ich mal Fotos von Halloween und Annapolis finde, hänge ich sie einfach an den heutigen Bericht dran. Dann müsst ihr vielleicht bald nochmal runterscrollen. Gut's Nächtle (wie auch immer man das schreibt :D )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen