Seiten

Montag, 23. September 2013

Blog-Eintrag_20: Wow, schon ein Monat!!

Wow, schon einen Monat bin ich in meiner Gastfamilie! Auf der einen Seite kommt es mir vor, als wäre ich schon länger hier, und auf der anderen Seite ist die Zeit total schnell vergangen... Ich habe mich sehr gut eingelebt und fühle mich sehr wohl hier. Die Amerikaner habe ich bisher als sehr offene und freundlich Leute kenne gelernt. Man wird immer gefragt, wie es einem geht und wie einem Amerika gefällt :) Es ist auch immer was los hier. Ob Geschäftsreisen oder kranke Kinder und Krankenhausbesuche, bis jetzt gab es kaum eine normale Woche. Aber da ich in meinen Aufgabe mittlerweile eine Routine bekommen habe, läuft es mittlerweile schon alles viel schneller.. Ob kiloweise Wäsche, Geschirr oder Wii-Spiele. Man gewöhnt sich schnell an die neuen Herausforderungen und Aufgaben. 
Gleichzeitig merke ich aber auch, wie schön, toll, bezaubernd Deutschland, Köln und natürlich meine Freunde und Familie sind!! Es gibt wirklich so viele Momente, die ich gerne mit euch teilen würde oder in denen ich wünschte, dass ihr hier werd.. Aber dafür freue ich mich dann umso mehr, wenn ich euch in spätestens 12 Monaten wieder sehe <3 bis dahin, alles Liebe für euch!!!


Blog-Eintrag_19: Knorr, Dr. Oetger, Maggi und Co...

Hey :)
gestern habe ich mich mit Janne und Sophie getroffen und wir sind nach Rockville gefahren. Was leider schonmal ewig gedauert hat, weil die Metro wegen Bauarbeiten nur alle 24 Minuten gekommen ist. Zuerst war ich mit Sophie bei Michael's, den Bastelladen und wir haben die halbe Sickerabteilung leer gekauft. Danach haben wir uns mit Janne in Rockville getroffen. Wir sind dann erstmal essen gegangen. Wir hatten alle Hunger, weil wir alle nur ein kleines Frühstück hatten... Wir waren bei "Buffalo", einer Art Sportsbar/Sportsrestaurant würde ich sagen. In dem Raum hingen mindestens 20 Fernseher und es liefen min. 10 verschiedene Base- bzw. Footballspiele. Als wir reingekommen sind haben die zuerst gefragt, welches Spiel wir gucken wollen, damit die uns vor den richtigen Bildschirm setzen können und haben völlig verstört geschaut, als wir gesagt haben, dass uns die Spiele nicht wirklich interessieren :)
Anschließend sind wir dann ein bisschen durch Rockville gelaufen und sind an einem der vielen 'Oktoberfeste' vorbei gekommen.                                                                           - ->

Als wir nichts spannendes in Rockville gefunden haben und auch der Target in der Nähe nichts für uns hatte, sind wir im strömenden Regen wieder zur Metro. Janne ist nach Hause, weil sie arbeiten musste und Sophie und ich sind nochmal schnell nach Friendship Heights, weil wir beide noch nicht nach Hause wollten an unserem freien Tag. Da waren wir dann in einem Laden, die lauter Sachen aus anderen Ländern hat. Möbel, Schmuck und auch Essen. Da bin ich auf lauter deutsche Sachen gestoßen wie Maggi, Spätzle, Kinderschokolade, Nutella, Sauerkraut, Lindt, Katjes, und und und... Ich hab zwar nichts gekauft, aber es ist schon mal gut zu wissen, wo man sowas findet, falls man mal ein bisschen - ich nenne es mal Heimhunger (eine Mischung aus Heimweh und Heißhunger :D ) - hat. 



Nachdem wir keinen Platz in der Cheesecake Factory gefunden haben, haben wir beschlossen, zurück nach Bethesda zu fahren und dann abends ins Kino zu gehen. nach einem kleinen Dinner waren wir in 'We are the Millers'. Was ein lustiger Film!! Lohnt sich definitiv! Für alle, die Hannover und co. mögen, ist es definitiv ein Film. Viele f-words, aber geniale Jokes! :) (Danke an Nica an dieser Stelle für die Empfehlung :* ).


Heute war ich bei meinem ersten Au Pair Cluster Treffen auf einer Apple Picking Farm. War echt nett. Hab ein paar neue Au Pairs kennengelernt und wir haben kiloweise Äpfel und Kürbisse mit nach Hause gebracht :D ich hoffe aber, dass man bei dem nächsten Treffen ein bisschen mehr ins Gespräch kommt und sich vielleicht dann auch mal danach trifft :) Davor waren wir zum Lunch in der Cheesecake Factory. Ich hab zwar nicht viel gegessen, aber ein Stück Kuchen mitgenommen, weil mein Gasteltern meinten, dass wenn man zum ersten Mal in der Cheesecake Factory ist, man nicht ohne ein Stück Cheesecake gehen kann. Das habe ich mir dann vorhin zum Nachtisch gegönnt :)


Mit diesem Anblick meines Raspberry-Lemon-Cheesecake 
wünsche ich euch allen eine schöne Woche..!

Freitag, 20. September 2013

Blog-Eintrag_18: Playseum

Un gleich noch ein Eintrag. Entweder es passiert nix oder dann viel auf einmal... Naja, auf jeden Fall war ich heute mit dem Kleinen in einem so genannten Playseum. Soll eine Mischung aus Playground und Museum sein. Das war in nem Keller, aber super cool! Es war viel Platz mit vielen Räumen zum Verkleiden, Basteln, Spielen, Musik machen, Tiere streicheln und und und. Es gab eine kleine Buchlesung einer Kinderbuchautorin und man konnte auch Cupcakes dekorieren oder Porzellan bemalen. Für Essen und Trinken war auch gesorgt. Es hat zwar Eintritt gekostet und für manche Bastelaktivitäten wurde auch Geld verlangt, aber für so eine tolle Einrichtung gibt man gerne mal Geld. Mir hat die Idee total gut gefallen und ich hoffe, dass jemand in Deutschland auch schon auf die Idee gekommen ist. An sich ist es nicht viel anders als ein öffentlicher Kindergarten, aber ich fand's trotzdem irgendwie echt besonders und cool! Und ich glaube, ich werde da noch öfters hingehen. Zumindest mit den beiden jüngeren. 
Außerdem hatte ich heute wieder ein Au Pair-Blind Date, die in meiner Nähe wohnen. Wir haben uns zum Lunch getroffen, aber ich hatte irgendwie keinen Hunger :/  naja, und auf dem Rückweg bin ich eine Art Schreibwarenladen gegangen, der große Ähnlichkeit mit dem 'Postkarten König' in Köln hat. Man konnte definitiv gut stöbern. Zum Glück hatte ich kein Geld dabei ;) Aber sobald es ans Weihnachtskarten und so geht, werde ich da bestimmt ein paar Dollar lassen... :) da gab es auch ein Buch über Farben, bzw. 365 Farben passend zu jeden (Geburts)tag gefunden und folgendes stand zu meinem Geburtstag:
ich finde das meiste sogar gar nicht mal so unpassend... :)
außer das mit den Finanzen. Was soll ich denn da??
Damit verabschiede ich mich erstmal für heute. Spätestens am Sonntag bzw. Montag gibt es was neues, denn am Sonntag ist ein Au Pair Treffen. Au Pairs und Familien aus der Nähe gehen auf eine Apple Picking Farm. Wir sammeln ein paar Ideen, was man mit Äpfeln interessantes machen kann und so :) das wird bestimmt cool...
Also dann... bis bald :D

Blog-Eintrag_17: Baseball-Spiel

Eingang zum Stadion!
Hallihaloooo,
oh Mann, war das cool!! Ich habe gestern wieder relativ viel gearbeitet, weil der Kleine wegen einem Krupp-Anfall ins Krankenhaus musste und dann wieder zuhause geblieben ist. Aber gegen 5:30pm hab ich frei bekommen und hab mich fertig gemacht füüür.... das Baseballspiel!!!! Also zack umziehen und frisch machen und dann hab ich mich mit Janne an der Metro-Station getroffen. Wir waren leider etwas spät dran, weil Janne keinen Parkplatz gefunden hat, aber so ein Baseballspiel geht sowieso um die drei Stunden... Mit der Metro sind wir dann circa 40 Minuten gefahren und es hat sich alles so gelohnt! Die Fahrt, das lange arbeiten... und die Erkältung war dann auch egal, die mich diese Woche geplagt hat! Allein der Blick auf den Stadion-Eingang!! Wir sind dann schnell zu unseren Plätzen gegangen. Da stand es 1:0 für Miami (, aber nicht für lange). Wir saßen gerade 2 Minuten und haben uns erstmal umgeschaut, die Atmosphäre genossen und eine Millionen Fotos gemacht, als plötzlich die Menge tobte und alle aufstanden: HOMERUN für die Washington Nationals von Bryce Harper (der by the way erst 20 Jahre alt ist!!)! Yeeeaah! Wir wussten zwar nicht ganz so genau, wie uns geschieht, aber es war ne Wahnsinnsstimmung! 
Dann, relativ kurz danach, gab es eine kleine Pause und Janne und ich sind in den Fan-Shop gesprintet und haben uns ein bisschen ausgestattet. Ich hab mir eine Cap und so einen roten Schaumstofffingern (oder so) geholt und Janne ein T-Shirt und auch so ein Hand-Dingsbums. Nach einem kurzen Stop an einer vielen Fressbuden und knapp 15 Dollar weniger sind wir wieder zurück gegangen.


Wir haben an sich nichts verpasst und auch im weiteren Verlauf ist nicht viel passiert. Aber die Amis wären ja nicht King des Entertainment, wenn sie nicht auch für gute Unterhaltung während eines Baseballspiels sorgen würden.. Zuerst wurde während jedes Spielerwechsels ein eigenes Lied gespielt. Das war genial. Alle paar Minuten war super Stimmung, egal bei welchem Lied. Bei Musik kann ich einfach nicht still sitzen (, aber das wissen bestimmt einige von euch :D ). 
mit Thomas Jefferson ;)

Dann gab es einen Presidents Run, wo ein paar Leute als Präsidenten verkleidet einen kleinen Staffellauf rennen (auch das natürlich mit cooler Musik und Bombenstimmung :D ). Dann relativ kurz vor Ende wurde zu 'Take on me' von a-ha besonders gefeiert. Die Cheerleader haben eine Nummer getanzt und es wurden mehrere Videos von tanzenden Fans gezeigt (obwohl die zwischendurch auch einfach gezeigt wurden). Dann sind natürlich alle aufgestanden und haben eine kleine Tanzshow abgezogen, damit die Kamera sie zeigt :) Dann nach ein paar spannenden Momenten vor Schluss, haben wir dann endlich gewonnen und das gesamte Stadion hat zu 'Raise your Glass' von P!nk abgefeiert! Sehr cool! :) Tolle Stimmung, tolle Atmosphäre und Hammer Plätze, die wir dank meiner Gastmutter gratis bekommen haben!! :D Es war ein so so schöner Abend und hat die Anstrengungen der Woche weggemacht!! Ich hatte es mir doch irgendwie verdient. Waren ein paar anstrengende Tage mit langen Arbeitstagen. Hier jetzt noch ein paar Fotos von dem Spiel gestern Abend:




Mittwoch, 18. September 2013

Blog-Eintrag_16: Barbie Autopsie

<--Jaja, sowas findet man beim aufräumen der Kinderzimmer... Wenn man den Hund nur kurz aus den Augen lässt, muss direkt Spielzeug dran glauben...
Ich bin momentan etwas erkältet und leider auch eines meiner Hostkids. Der Kleine ist die letzten zwei Tage zuhause geblieben. Dafür war es dann aber auch etwas mehr Arbeit. Ich hab dann gestern den ganzen Tag Spiele gespielt und zwischendurch mal Snacks zubereitet. War dann doch was anstrengender als die Hausarbeit. Für die hatte ich dann gestern gar keine Zeit und hab die dann heute zwischendurch gemacht, wenn der Kleine mit der Mutter weg war. Ich hätte mich zwar auch mal entspannen können, aber Fräulein Alina hat dann natürlich 3 Körbe Wäsche gemacht... ;) Aber dann hab ich's wenigstens hinter mit... Denn die Wäsche wird schließlich nicht weniger... :D Morgen wird es dann mal nicht so viel sein. Und der Kleine geht dann wahrscheinlich auch wieder in die Schule. Dann kann mich morgen zwischendurch mal was hinlegen. Dennnn... morgen Abend geh ich mit Janne zum Baseball. Die Washington Natinals - Florida Marlins!!! Yeah! Erstes Baseballspiel nach genau einem Monat! So gehört sich das. Der Blogbericht morgen, wird auch bestimmt ein paar tolle Fotos enthalten ;) Bis morgen dann! :D

Montag, 16. September 2013

Blog-Eintrag_15: Verspätetes Update


Hallo ihr Lieben,
tut mir leid, dass ich so lange nicht von hab hören lassen. Seit meinem letzten Post war ich einmal shoppen (, was ich bald wiederholen muss), habe mich mehrfach facepainten lassen (die Kinder haben mich mit Karnevalsschminke aufgehübscht), habe (gefühlte) 1736 Socken sortiert, habe eine Sinnflut überlebt, habe meine Mom in DC getroffen, Georgetown entdeckt und einen Kindergeburtstag bei Sixflags überlebt :) Also nun im Detail:

mein kleiner Shopping-Haul
bei Forever 21 und Bath and Body Works
Shoppen war ich mit Janne, Sophie und einen anderen Au Pair aus Österreich, das mit uns im Kurs in der Training School war. Wir waren in einer Shopping Mall in der Nähe und es war definitiv nicht das letzte Mal, dass wir da waren ;) bei all den Shops da, haben wir es eh nicht geschafft, in alle Läden zu gehen..










Dann war es die letzten zwei Wochen echt warm und ich hab oft mit den Kids draußen im Garten gespielt. Also Baseball, Football und Fußball. Und seit kurzem auch Face Paint, was zwar kein Spiel ist, aber eine Beschäftigung :) . Zuerst hat die Mittlere ihre Geschwister gruselig bemalt und dann war ich an der Reihe, und schwuppdiwupp (ich glaube kaum, dass mein Autocorrect das Wort hat) hatte ich einen riesen Regenbogen auf der Stirn und eine Wolke rund um mein Auge. Aber zum Glück geht die Halloween-Schminke etwas besser wieder ab als die gute Karnevals-Schminke aus Kölle ;) und am Abend geht die Schminke wieder gut ab, obwohl ich zwischendurch vergesse, dass ich noch etwas -naja, sagen wir lustig- aussehe und ich mich frage, wie die Kinder mich annähernd ernst nehmen konnten und auf mich gehört haben.. 

Dann hab ich vor ein paar Tagen einen klitzekleinen (haha) Haufen Socken zum sortieren bekommen und werde mir in Zukunft die Socken nach jeder Wäsche vornehmen und nicht nach jeder 10ten, um weitere Frustration zu vermeiden. Bei 3 Kindern mit (gefühlt) 40 Paar Socken plus 2 Erwachsene, kann sich da schon mal was ansammeln...

Dann war vor ein paar Tagen ein großes Gewitter über den USA. Also zumindest für die Amerikaner groß. Es hat gedonnert, geblitzt und extrem viel geregnet; aber das auch nur für vielleicht ne Stunde und dann hat es zumindest in unserer Gegend für ein par Stunden in normalem Maße weiterberegnet.. Aber in der (ich schätze mal) Dreiviertelstunde, in der es wie aus Eimern geschüttet hat, hat sich sehr (!) viel Wasser vor der Tür im Souterrain gesammelt, sodass der Wasserspiegel vor der Tür deutlich gestiegen ist (um die 30cm mindestens). Ich hab dann erstmal die Kids gewarnt, dass sie auf keinen Fall die Türe öffnen sollen, aber dennoch ist Wasser unter dem Türschlitz hindurch gekommen. Der Jüngste ist dann hektisch auf und ab gelaufen und hat alle verfügbaren Handtücher im Haus zusammengesucht und wir haben den Türschlitz zugestopft. Und dann ging auch alles gut. Aber in anderen Teilen der USA hat der Regen und das Gewitter deutliche Spuren hinterlassen...

Dann letzten Freitag und Samstag hab ich mich mit meiner liebsten Mami in Washington, DC getroffen!! (liebe Grüße an dieser Stelle <3 ) Es war wirklich schön! Wir sind Samstag früh nach einem  leckeren und ausgiebigen Frühstück bei 'Le Pain Quotidien' Richtung Georgetown, einem super schönen Viertel in Washington. Dort gibt es viele schöne Häuser und Läden, um zu essen und zu shoppen. Ich hab dann auch endlich gute Schuhe zum viel gehen/laufen/joggen gefunden. Beste Investition. Ich zieh die Schuhe quasi nicht mehr aus! :D 
Dann am Nachmittag hab ich mich mit Janne und Sophie getroffen und wir sind ein bisschen durch Georgetown gelaufen und waren shoppen und Burger essen :) Wir waren in einem super coolen Diner (Johnny Rockets), das aussieht wie in einem alten Film aus den 60ern oder so. :) wie aus Grease oder so. Echt lustig ;) und die Burger waren auch echt lecker :D









Die neuen Schuhe waren auch perfekt, um am nächsten Tag ewig lang durch Sic Flags zu laufen. Six Flags ist eine Vergnügungspark-Kette in Amerika (Six Flags America) und ein Park ist ganz in der Nähe. Dort haben wir den Geburtstag der Mittleren gefeiert. Sie hat eine Freundin mitgenommen und dann waren wir acht Leute. Ich war am meisten für den kleinsten verantwortlich und deshalb bin ich nur Kinderkarussel und Kinderachterbahn gefahren. Aber ich habe jetzt eine goldene Mitgliedskarte für den Park und kann jederzeit wiederkommen :P und mit dem 'Golden Pass' kann ich sogar an bestimmten Tagen eine weitere Person gratis mitnehmen :)
Wir hatten einen schönen Tag im Park und die Mittlere hatte ein schönes Geburtstagswochenende mit tollen Geschenken :)

Wahrscheinlich hätte ich über jedes dieser Events einen eigenen etwas ausführlicheren Beitrag verfassen können, aber ich hab's leider zeitlich nicht geschafft. Aber in Zukunft werde ich versuchen, euch regelmäßiger upzudaten :D
Bis baldii <3

Freitag, 6. September 2013

Blog-Eintrag_14: Rockville, Feuer und Bethesda... :D

Hellooooo,
es ist schon ne Weile her, dass ich was geschrieben habe, aber irgendwie ist auch nicht viel passiert und es gab nicht viel zu erzählen. Meine Gastmutter war diese Woche nicht da, weil sie kurzfristig eine Freundin besuchen musste, also waren es nur die Kids, mein Gastvater und ich. Aber für mich hat sich eigentlich nicht viel geändert. Der Vater hat die Kinder für die Schule fertig gemacht und auch abgeholt und dann hab ich die Kids bis zum Abendessen betreut. Nur, dass in dieser Woche auch das Abendessen zu meinen Aufgaben, was mich in den ein oder anderen Momenten ein bisschen überfordert hat, weil es einfach schon ein bisschen anders hier ist... Aber es hat alles gut geklappt und morgen kommt meine Gastmutter auch schon wieder.
Heute Vormittag bin ich mit Janne zu dem riesen Craftstore "Michael's" in Rockville gefahren. Hab mich mal ein bisschen umgeschaut und hab für mich ein paar coole Sachen gefunden ;) Anschließend sind wir dann mal zum College in Rockville gefahren, um uns mal den Campus anzuschauen, da wir da vielleicht unsere College Kurse buchen werden... Vom College sind wir mit dem Bus zur nächsten Metro Station gefahren. Wir haben uns ein bisschen seltsam gefühlt, zwischen all den Studenten, aber war eigentlich ganz lustig. Im Bus gab es dann nicht nur einen Knopf, um anzukündigen, dass man an der nächsten Station aussteigen will, sondern auch eine Art Seil, an dem man zieht. :)
Nach Rockville waren wir natürlich mal wieder bei Starbucks,
denn der Sahne dort kann man einfach nicht widerstehen.... :D






















Heute Mittag gegen hab ich ein Feuerwehrauto gehört, was an sich nichts Ungewöhnliches ist, weil direkt nebenan eine kleine Feuerwehrstation ist, aber es wurden immer mehr Sirenen und dann hab ich mal aus dem Fenster geschaut, weil die Sirenen nicht leiser wurden und hab gesehen, dass die Feuerwehrautos alle in der Nachbarstraße gehalten haben. Also hab ich die Kids und die ehemalige Nanny, die bei uns wohnt, gerufen und wir sind draußen gucken gegangen. Wir haben dann festgestellt, dass ganz in der Nähe ein Haus im Flammen stand! Es waren große Flammen und riesige Rauchwolken. Es war ganz schön verrückt und irgendwie angsteinflößend. Aber zum Glück wurde niemand verletzt! Es war ein neu gebautes Haus, bzw. war noch im Bau und die Arbeiter hatte kurze Zeit vorher das Gebäude verlassen. Aber die Umgebung hat auch noch Stunden später gestunken und auch abends waren noch viele Polizei- und Feuerwehrautos auf den Straßen...


Abends war ich dann mit Sophie aus der Schweiz und Janne aus Estland im Kino und anschließend noch was essen. Wir haben 'The Way Way Back' geschaut, was wirklich ein sehr guter Film ist! Lohnt sich. Eine schöne Tragikomödie mit Steve Carell und Toni Collette. Nach dem (leicht überteuerten) Kino mit wirklich bequemen Sitzen und super Plätzen haben wir uns schnell dazu entschieden, noch zu Vapiano zu gehen und was zu essen. Der sah wirklich sehr ähnlich aus wie die Vapianos, die ich auch Deutschland kenne :) Und die Pizza war genauso lecker wie die in Köln (obwohl sie etwas kleiner war als wie ich sie gewohnt bin :D). Wir hatten einen schönen Abend und waren anschließend noch für ein überteuertes Eis bei Häagen Dazs... :)








Montag, 2. September 2013

Blog-Eintrag_13: S'more

Hallihallo,
am Wochenende (Labor Day Weekend) waren wir wieder im Zweithaus; Diesmal mit vielen Leuten. Familie und Freunde von meinen Gasteltern waren auch draußen im Haus und es waren viele Kinder da und sogar zwei Hunde, die mich Montag Morgen geweckt haben, aber egal :)
Wir hatten einen wundervollen Sonntag mit vielen vielen Stunden im Pool und alle Kinder und Erwachsenen hatten sehr viel Spaß! Abends wurde für die Kids gegrillt (mit einem Weber Grill :D) und anschließend habe ich meinen ersten s'more gegessen! S'mores sind Cracker mit Schokolade und gegrillten Marshmallows. Der Name kommt daher, dass man als Kind gesagt hat: Can I have some more (s'more). Es gibt sogar alles mögliche mit der Geschmackssorte s'more, z.B. Eis oder sonst was. Eigentlich steh ich nicht so auf Marshmallows, aber einer amerikanischem Tradition kann man sich wohl kaum entziehen ;) 



Außerdem fühlt man sich auch ganz gut, wenn man Anfang September Bikinistreifen und leichten Sonnenbrand entdeckt :) Naja, ein etwas kürzerer Blogeintrag, aber ich will euch ja auch nicht überstrapazieren... :P
xx Alina

Sonntag, 1. September 2013

Blog-Eintrag_12: Washington, DC!!!

Hallo ihr Lieben,
ich sitze gerade beim Frühstück mit einem Nutella-Brot (!!!) und dachte, ich berichte euch mal von meinen letzten zwei Tagen. Freitag Abend war ich mit einem Au Pair aus der französischen Schweiz nochmal in der Nachbarstadt, was essen. Sie ist in einer Familie, die sich nur vegetarisch und Bio und gesund ernährt und hatte das Verlangen nach Amerikanischem Junkfood! :) Also sind wir dann in einen mexikanischem Burritoladen gegangen. Sehr lecker! :D zum Nachtisch waren wir bei einem Frozen Yoghurt-Laden mit Oreo-Yoghurt (!!!). Meine Kreation hat zwar nicht so 100%-ig zusammen gepasst, aber es war trotzdem geil (Oreo- und Passionsfrucht-Yoghurt mit Skittles, Erdbeeren, Mango, Mandeln, Müsli und Oreo-Keksen... :D)
meiner war der linke Becher... ;)
Anschließend hatte ich noch Lust, mal in einen Supermarkt zu gehen und mir Mini-Brezeln oder sonstige Snacks zu holen. Da haben wir dann zum einen riiieeesen Arizona-Icetea-Pakete gesehen und ein ganzes Regal nur mit verschiedenen Oreo-Sorten, wobei die Originalen mit Sicherheit die besten bleiben! :)

verschiedene Füllungen, Größen und Farben,
für jeden etwas dabei...



ein gesamtes Regal mit Cheesesticks, Käse in anderer Form.
Ja, auch das gibt es in Amerika in rauen Mengen...

Und gestern, also Samstag, war ich mit der gleichen Freundin in Washington, DC!! Mit der Metro ging das wirklich ganz einfach. Wir hatten beide solche Metrokarten, die aussehen wie Scheckkarten, die man dann aufladen muss und wenn man durch die Schleusen geht, hält man einfach die Karte auf eine bestimmte Stelle und dann wird Geld von der Karte abgebucht. Eigentlich ganz einfach. Und das haben wir auch relativ schnell gemeistert und es kam dann auch direkt unsere Bahn. Und weniger als 20 Minuten später waren wir mitten in Washington DC. Zunächst sind wir bei 32°C Richtung 'White House' gelaufen. Vor dem weißen Haus waren mehrere Demonstrationen wegen Syrien und Ägypten. 

Es war ganz schön laut und zunächst konnte man auch nicht wirklich nah ran ans weiße Haus, aber wann sieht man schon mal eine Demo vor dem weißen Haus...? ;) Und außerdem haben wir uns gedacht, dass wir ja sicherlich noch gaanz oft nach DC fahren werden. Wir haben es dann aber doch noch ans weiße Haus für ein paar Fotos geschafft! :D


Wir sind dann erstmal in den Schatten geflüchtet, weil es wirklich unerträglich heiß war! Nach einer kurzen Erholungspause sind wir dann mal Richtung 'Washington Monument' gelaufen. Dieses ist momentan nach von einem Gerüst umgeben wegen Reparaturarbeiten.

Auf halber Strecke allerdings hatten wir wieder einen leichten Schwächeanfall und haben uns ins Gras fallen lassen.. Es kam aber auch noch eine organisatorische Schwierigkeit hinzu, da ein Freund von mir aus Deutschland auch am Samstag in Washington war und wir uns treffen wollten. Also mussten wir teure SMS hin und her schicken (Sorry Papa.. :/ ) und haben uns dann auf einen Treffpunkt am weißen Haus geeinigt. Also haben wir, Sophie und ich, uns wieder auf den Rückweg zum weißen Haus gemacht, wo wir uns dann auch gefunden haben. Wir sind dann erstmal Richtung 'Washington Monument' gelaufen und hatten viel zu erzählen (Ich von meinen ersten Wochen in Amerika und er und seine Familie über ihren 3 wöchigen Amerika-Urlaub). Anschließend haben wir uns über die 'Washington Mall' auf den Weg zum Capitol gemacht., was schon von weitem ein toller Anblick war! Vorbei an anderen sehenswerten Gebäuden...








Nach einem weiteren schweißtreibenden Weg zum Capitol waren wir endlich da und der Weg hatte sich gelohnt! Ein wahnsinniger Anblick! 

mit Jannik aus Deutschland!
(liebe Grüße an den Rest des Wolfsrudels!)


mit Sophie aus der Schweiz :)


Nach vielen vielen Fotos quälte uns ein bisschen der Hunger und wir sind dann wieder Richtung 'White Hosue' und haben auf dem Rückweg in einer Sportsbar halt gemacht um Burger zu essen und Cola zu trinken... :) Vielen Dank nochmal, dass wir eingeladen wurden... :)


Alles in allem ein perfekter erster Tag in der Hauptstadt! Außerdem war es mal schön, ein paar Freunde aus Deutschland zu sehen. Hat mich sehr gefreut! :D Aber ich bin mir gaanz sicher, dass ich mir Washington noch ganz viele Male angucken werde.. ;)
Bis ganz bald!
<3 Alina