Seiten

Sonntag, 18. August 2013

Blog-Eintrag_04: Adios Amigos

Hallo ihr lieben,
Morgen geht es nun wirklich los. Morgen beginnt meine Reise! Auf der einen Seite freue ich mich total, dass es endlich soweit ist. Das wird ein riesen Abenteuer mit so vielen neuen Leuten und Erfahrungen, aber auf der anderen Seite, fällt es mir schwer zu gehen und meine Stadt, Freunde und Familie hier zu lassen. Am liebsten würde ich euch alle mitnehmen. Der Dom in den Koffer und ihr alle ins Handgepäck, damit ich auf dem Flug jemanden zum quatschen hab (Oh Mann, werde ich die langen und lustigen Gespräche mit euch allen vermissen... aber auch alles andere: lange Abende im Park, Activity Spiele, Brunchen im Schmitz, die Burger bei Beef Brothers, das Eis im Breda, die Ringe und sogar den Barbarossaplatz, aber die Liste könnte ich ewig weiter führen...). 
Gestern war die Abschiedsfeier, die besser nicht hätte sein können. Es war so schön, dass ihr alle da wart und mit mir ein letztes Mal gefeiert habt. Ich hatte einen tollen Abend und konnte mich von euch nochmal verabschieden! Aber ich glaube, dass ich erst in ein paar Wochen realisiere, dass ich euch nicht mehr so schnell um mich habe. Und Cat Balou sagt es ganz richtig: Et jitt kei Wood (zu deutsch: es gibt kein Wort).. Es gibt wirklich kein Wort, dass beschrieben kann, was ich fühle, wenn ich an meine Heimat denke. Meine Heimat mit euch allen darin. Bleibt alle wie ihr seid und ich wünsche euch ein Jahr voller Erfolg, Freundschaft, Liebe und Gesundheit. Ich freu mich über Mails, Nachrichten und Postkarten und freue mich, wenn man sich in spätestens einem Jahr wiedersieht!! In diesem Sinne, macht's gut! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen